· 

Anthologie || Aeronautica

 

 

 

Verlag: Art Skript Phantastik (2019)

Seiten: 231

Format: Klappenbroschur

ISBN: 978-3-94504534-3
Originaltitel: --

 

Anthologien aus dem Art Skript Phantastik Verlag sind immer wieder etwas besonderes. Diesmal begeben wir uns in die Lüfte des Steampunks. "Aeronautica" enthält 12 Kurzgeschichten über Reisen durch die Lüfte. Der Klappentext verspricht einen "Traum vom Fliegen auf eine ganz neue Art". Und dieses Versprechen wird gehalten.

 

 

Sämtliche Kurzgeschichten befassen sich mit der Aeronautic, natürlich in vielen fantastischen Ausführungen. Gruselig, romantisch, spannend oder traurig. Von allem ist etwas dabei. 

 

"Am Ende der Welt" von Manuel Otto Bendrin befasst sich zum Beispiel mit dem eher gruseligen Part. Dort findet Kapitän Thorsen die havarierte MAS Horizon. Nach genauerer Untersuchung findet er heraus, dass ein metallfressendes Material für den Absturz verantwortlich ist. Thorsen und seine Mannschaft sind in großer Gefahr.

 

In "Der letzte Flug der Aristoteles" entführt uns Yann Krehl auf eine Expedition. Die "Aristoteles" ist verschollen und Kapitän Ramirez macht sich mit seiner Crew auf, sie zu suchen. Dabei verfolgen sie eine ungewöhnliche Route und stoßen auf viele Ungereimtheiten. 

 

Markus Heitkamp adaptiert in "Weißer Teufel oder die Möwe" Hermann Melvilles "Moby Dick". Mausmael Pugh, ein junger Mäuserich, heuert auf dem Luftschiff von Kapitän Rathab, einer Ratte an. Dieser ist besessen von der Jagd nach einer weißen Möwe.

 

Corinna Schattauer überrascht mit ihrer Kurzgeschichte "Über den Wolken". Thea überredet ihre Freundin Annabelle zu einem Coup. Auf dem Luftschiff "Auguste Victoria", die ihre Jungfernfahrt absolviert, soll ein wertvolles Diadem gestohlen werden.

 

Dies sind nur einige der tollen Geschichten, die sich im Inneren des Buches verstecken. Aber nicht nur die Geschichten sind lesenswert, auch die Aufmachung ist wieder wunderschön. 

 

Das Cover in nautischem Blau gehalten wird ergänzt durch die goldene Schrift. Die Verschnörkelungen runden das Bild ab. 

 

Insgesamt erwarten einem eine kurzweilige Unterhaltung mit spannenden Geschichten. 

 

Meggies Fussnote:

Ein aeronautischer Lesegenuss.

 

* * * * *

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0